PraxisLeistungenSpezialgebieteKontaktAktuelles
Häufig gestellte Fragen

Warum habe ich eine Zahnfehlstellung?

Vielleicht haben Sie diese geerbt. Wenn zum Beispiel Ihr Vater große Zähne hat und Ihre Mutter einen schmalen Kiefer, kann ein Kind einen kleinen Kiefer für die großen Zähne erben. Schlechte Gewohnheiten wie Fingernägelbeißen, Daumenlutschen, Zungenpressen oder Mundatmung können ebenfalls eine Fehlstellung der Zähne verursachen. Dies kommt davon, dass der ständige Druck auf Zähne und Kieferknochen, diese langsam aus der richtigen Stellung drückt.

Warum sollte ich meine Zähne regulieren lassen?

Schief stehende Zähne sehen nicht gut aus und können Speisepartikel einschließen, welche Karies und Zahnfleischerkrankungen verursachen können. Zusätzlich kann eine Zahnfehlstellung die Kaufähigkeit einschränken, wodurch die Nahrung nicht sorgfältig genug zerkleinert wird und es zu Verdauungsproblemen kommen kann. Manchmal sind schiefstehende Zähne sogar die Ursache von Sprachproblemen.

Welche Arten einer Zahnspange werde ich bekommen?

Kieferorthopädische Geräte sind entweder herausnehmbar oder fest einzementiert. Herausnehmbare Geräte bestehen aus einer Kunststoffbasis und verschiedenen Metallklammern und Federn und können zur Reinigung herausgenommen werden. Festsitzende Apparaturen sind an den Zähnen fest geklebt bzw. zementiert und Gummis bewegen hierbei die Zähne. Der bei Ihnen zum Einsatz kommende Spangentyp hängt davon ab, ob nur Ihre Zähne oder auch Ihr Kiefer reguliert werden müssen.

Wie lange werde ich meine Zahnspange tragen?

Dies hängt vom Ausmaß der Fehlstellung ab. Ihre Kieferorthopädin kann normalerweise die Behandlungsdauer vor Behandlungsbeginn abschätzen. Grundsätzlich beträgt die Behandlungszeit ca. 3 Jahre; dies ist jedoch nur ein grobgeschätzter Zeitraum. Viele Dinge können die Behandlungszeit hinauszögern; es gibt aber die Möglichkeit die Behandlungszeit zu verkürzen- insbesondere durch gute Mitarbeit.

Werde ich mehr Zeit benötigen, um meine Zähne sauber zu halten?

Sie werden ein bisschen länger brauchen als bisher, besonders in der Anfangszeit, in der Sie noch lernen müssen, wie man die Spange putzt. Wenn Sie sich Ihre Spange ganz genau anschauen, sehen Sie winzige Bereiche an denen das Metall an den Zähnen anliegt. Dieser Bereich sieht für Sie vielleicht sehr klein aus, aber für karieserzeugende Bakterien sind diese Bereiche größer als der Grand Canyon – gerade diese Bereiche sind besonders schwer zu reinigen. Ihre Kieferorthopädin wird Ihnen genau erklären wie Sie Ihre Zähne pflegen werden. Prüfen sie bitte immer zum Schluss Ihre Zähne im Spiegel, um zu sehen ob evtl. Speisereste in der Spange hängen geblieben sind.

Kann ich weiterhin Sport treiben?

Selbstverständlich! Es ist aber immer eine gute Idee, bei jeder Art von Kontaktsport einen Mundschutz zu tragen, ob mit oder ohne Spange.

Wie halte ich meine Zähne in der neuen Stellung?

Nachdem Ihre Zahnspange entfernt wurde, werden Sie über einen Zeitraum von einem Jahr Haltegeräte tragen, damit die Zähne in der neuen Position gehalten werden, bis der Kieferknochen fest genug ist. Während des Essens und beim Zähneputzen können Sie diese Retentionsgeräte natürlich entfernen. Ist diese Retentionsphase abgeschlossen, kann ein dünner Draht (sog. „Retainer“) der an den Innenflächen der Schneidezähne befestigt wird, das perfekte Ergebnis noch Jahre lang stabilisieren und stellt somit einen zusätzlichen Sicherheitsfaktor dar.

Home | Impressum | Datenschutz

Philosophie

Erfolg

Spezialisten

Ambiente

Tägliche Arbeiten

Frühbehandlung

invisalign

Ästhetische Multi-
bracketbehandlung

Lingualtechnik

Interdisziplinäre
Verfahren

Service

Prophylaxe

Versiegelung

Zahnaufhellung

Conturing

Schmucksteine

Videobrille

Diagnostik

Ein erstes
Gespräch

Adresse

Anfahrt

Sprechzeiten

News

Häufig gestellte
Fragen

SOS

Presse

Links